Gesundheit

Über Gesundheit wird viel diskutiert und geschrieben. Die Basis der meisten Veröffentlichungen und Diskussionen ist der Glaube, dass es mit uns selbst und unserer Lebensweise fast nichts zu tun hat, ob wir nun gesund sind oder nicht.

Natürlich gelten Dinge wie Übergewicht oder Nikotin als nicht sehr förderlich für den Erhalt der Gesundheit, andererseits kennt doch sicher fast jeder irgendeinen Übergewichtigen oder Kettenraucher, der ein äußerst hohes Alter bei bester Gesundheit erreicht haben soll.

Ist Gesundheit nichts weiter als die Abwesenheit von Krankheit und Gebrechen?

Nun, Abwesenheit von Krankheit und Gebrechen ist schon einmal ganz gut. Denn krank oder gebrechlich ist man nicht erst, wenn man sich vor Schmerzen krümmt oder am Krückstock läuft.

Die längste Zeit gesund war man bereits, wenn eine Brille das Gesicht schmückt, sich das erste Loch im Zahn zeigt, wenn Fingernägel brüchig sind, wenn die Haare lichter werden, wenn man bereits morgens ohne Kaffee nicht in die Gänge kommt, wenn man ohne Zigarette den Tag nicht übersteht oder wenn man unstillbaren Heißhunger auf Süßigkeiten hat.

(auf Zentrum der Gesundheit weiterlesen)